Data sein Zweitkontakt

(C) Felix Herzog

Die neue Zeichentrick-Serie Lower Decks hat uns zwar nicht zum ersten mal damit in Kontakt gebracht, aber sie war die erste Star Trek Serie, die einem Konzept, das uns in allen Serien und Filme des Franchises schon oft begegnet war, einen Namen gegeben hat:

Der Zweitkontakt.

Wir fragen uns: Was ist überhaupt ein Zweitkontakt? Was unterscheidet ihn vom Erstkontakt? Gibt es Protokolle dafür, und wie müssen die aussehen? Welche Voraussetzungen muss ein Captain und seine Schifffsbesatzung mitbringen, um einen erfolgreichen Zweitkontakt herzustellen? Oder sind Raumschiffe per se eher ungeeignet zum Zweitkontakt?

Und wenn es einen Erstkontakt und einen Zweitkontakt gibt, gibt es dann auch einen Drittkontakt? Oder vielleicht einen Ersteinhalbkontakt?
Ist das, was die Crew der USS Cerritos uns da in den 10 Folgen der 1. Staffel Lower Decks gezeigt hat, überhaupt ein richtiger Zweitkontakt?

Ist die Sternenflotte vielleicht gar nicht wirklich in der Lage, einen ordentlichen Zweitkontakt herzustellen – zumindest nicht so, dass es nicht immer wieder zu Epigonen, Landrus und schwer bewaffneten Pakleds kommt?

Und wie gehen eigentlich andere Leute mit dem Erst- und Zweitkontakt zu uns Menschen vor?

Thure & Felo bei ihrem zweiten Date…

Wir kommen dabei von Hölzchen zu Kriställchen, nehmen unterwegs Zweitkontakt mit einigen unserer unseren alten Lieblings-Themen auf… wir treffen wieder auf die Raumschiffe der verschiedenen Serien, schauen uns die Uniformen noch einmal an, sinnieren erneut über Ränge und Offiziere, wir erzählen noch mal vom nie stattgefundenen, tatsächlichen Erstkontakt der Vulkanier mit den Menschen, wir berichten von unserem eigenen Erstkontakt mit Lower Decks und unserem aktuellen Zweitkontakt mit Discovery – und verlieren dabei unser Ziel, einen alles in allem eleganten, gut fundierten Zweitkontakt aufs Parkett der Dilpomatie, Bürokratie und Podcastokratie hinzulegen, trotzdem nicht aus den Augen.

Spoilerwarnung:

Auch wenn Lower Decks noch immer nicht in Deutschland erschienen ist, werden wir, dank unseren übermenschlichen, hellseherischen Fähigkeiten, hemmungslos darüber reden, und alles verraten, was wir eigentlich selbst noch nicht wissen können.
Dasselbe gilt natürlich auch für die 3. Staffel von Discovery (als ob das irgendwen ernsthaft stören könnte.)

Data sein Soundtrack:
  • Medley “Star Trek TOS / Lower Decks”
  • Medley “Star Trek TOS / Discovery”
Data seine Links:
Data seine Kapitelmarken:
  • 00:00:00 Vorgeplänkel, Intro, Begrüßung & Thema: Zweitkontakt
  • 00:02:17 Spoiler-Warnung: Lower Decks!
  • 00:04:12 Wie definieren wir “Zweitkontakt”?
  • 00:35:39 Große Abschweifung: Raumschiffe
  • 00:55:08 Zurück zum Zweitkontakt
  • 01:12:04 Der Discovery-Zweitkontakt
  • 01:35:28 Abschweifung: Uns’ David, Quentin & Bruce
  • 01:40:27 Heiße Bananen: Lower Decks
  • 01:53:20 Wieder zurück zum Zweitkontakt
  • 01:58:15 Abschweifung: Uniformen
  • 02:07:46 Erstkontakt für Martial-Arts-Könner*innen
  • 02:09:43 “Eins hab’ ich noch…”
  • 02:26:48 Abschluss
  • 02:28:42 Outro
  • 02:29:53 Ende

4 Antworten auf „Data sein Zweitkontakt“

  1. Hallo ihr beiden,

    eine sehr schöne Folge, wie ihr sagtet ein guter Stammtisch, eine runde Sache. 😊

    In TNG, daran erinnere ich mich sehr gut, sehen wir häufiger mal Uniformtragende ohne Rangabzeichen, auch O‘Brien gehörte teils dazu. Janeway degradierte auch mal einige zu Crewman. Die Ränge sind ja recht inkonsistent und daher versuch‘ ich das gar nicht zu ergründen. Mir fällt in dem Zusammenhang aber was hübsches ein:
    Im Piloten nennt Picard bzw. Stewart den guten O‘Brien, der zu dem Zeitpunkt noch keinen Namen und nix hat, einfach Colm. Das mag ich sehr. ☺️

    LG 🖖🏻✌🏻
    Tanja

    1. Colm? Ich dachte immer, er hätte einfach “Conn” gesagt, also den Namen der Flug- und Navigantions-Station. Weil ich dachte, Picard hat zu dem Zeitpunkt noch die Namen nicht alle gekannt, und wollte sich keine Blöße geben, “Mr… äh… Mr… wie war noch mal Ihr Name?”

      Aber “Colm” finde ich nett. Ich muss mir die Szene direkt bei Gelegenheit noch mal anschauen, ob das so kloingt, das Patrick Stewart tatsächlich “Colm” gesagt hat, und damit den Schauspielerkollegen namentlich angesprochen hat – wenn dessen Rolle schon keinen Namen bekommen hatte. (Wäre witzig gewesen, wenn man das beibehalten hätte: dann hätte Colm Meany später “Chief Colm” gespielt! 😉 )

  2. Hi!

    Wie wirken sich die aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen eigentlich auf die Erst-, Zweit-, Dritt-, Viert- usw. Kontakte im Star Trek-Universum aus? Müssen die Leute dort auch einen Mund-Nasen-Schutz tragen und mindestens 1,5 Meter Abstand halten? Ist der vulkanische Gruß erlaubt, aber das Händeschütteln verboten? 🤔

    Ich mag die “Griffe” an den Warpgondeln der NCC-1701 auch sehr! 😁

    “Strangers From The Sky” habe ich neulich zu Ende gelesen und ich finde, der Roman erzählt einen viel schöneren Erstkontakt zwischen Vulkaniern und Menschen als Star Trek VIII. Auch die Charakterisierung der Vulkanier gefällt mir. Sie sind tatsächlich bereit, ihr Leben zu opfern, um den vorzeitigen, ungeplanten Kontakt mit den Erdlingen zu verhindern. “destruction before detection”… das wirkt auf mich sehr soldatisch, obwohl sie keine Soldaten sind. Die Story ist zwar verwirrend, aber dennoch lesenswert.

    LL&P 🖖 👋
    Michael

    1. Ist auch nicht zu Unrecht der einzige Star Trek Roman gewesen, der meine große Würzburg-nach-Köln-Umzugsentümpelung vor zwanzig Jahren überlebt hat (was ich heute durchaus bereue – also, nicht, dass ich Fremde vom Himmel behalten habe, sondern dass ich alle anderen Star Trek Romane weggegeben habe. …auch wenn ich mir mittlerweile wieder viel nachkaufe.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.