Danger sein Hals

© Felix Herzog

Einen nicht ganz unproblematischen Sound-Check für eine kleine, mehr oder weniger unvorbereitete Plauderei über eine alte lieb gewonnene Zeichentrickserie aus unserer Kindheit zu nutzen… warum nicht? Kann man schon mal machen. Oder man rettet mal eben die Welt vor den üblen Machenschaften von Baron Ekel von Etzmolch.

In dieser zwischen Dusche und Morgenkaffee angesetzten Folge geht es um den heldenhaftesten der heldenhaftesten aller Helden, um keinen geringeren als…

Danger Mouse!

Danger Mouse – Original Intro

Lars und Felo unterhalten sich darüber, wie es ist, alte Helden wieder neu zu entdecken, sei es als Konserve der alten Serie im Stream, auf DVD oder als ge-remakte Neuauflage.
Wir plaudern über Spione, schnelle Autos, intelligente Maschinen, dumme Assistenten, verunglimpfte Präsidenten, winzige Hände, riesige Wolken, gefährliche Kröten, Weltraumabenteuer, Traum-Maschinen und eine menschenleere Welt…. nebenbei versuchen wir, uns ein plausibles Setting für die vermeintlichen oder echten Abenteuer der weißen Maus mit der Augenklappe auszudenken.

Danger Mouse – Das Remake (2015)
Danger sein Soundtrack:

Medley “Star Trek TOS / Danger Mouse Theme”

Danger seine Links:
Danger Mouse von ®Jazwares
Beim Sketch’n’Slurp fing (irgendwie) alles an…
Protokoll vom 16.7.2015 Sketch’n’Slurp (© Felix Herzog)

…und auch Lars hat den Sketch’n’Slurp nicht nur genutzt, um über Danger Mouse zu reden:

© Lars Besten
© Lars Besten
Danger seine Kapitelmarken:
  • 0:00:00 “Bist Du bereit…?” / Intro
  • 0:00:55 Begrüßung & Stimmen aus dem Off!
  • 0:02:19 Ein Geplauder über Danger Mouse
  • 0:49:52 …ein paar Theorien
  • 1:05:26 Kommen wir langsam mal zum Ende…
  • 1:10:33 Nachtrag zu Godzilla
  • 1:12:29 Abschied
  • 1:13:59 Outro
  • 1:15:06 Ende

2 Antworten auf „Danger sein Hals“

  1. Wie cool, danke für die Folge!

    Hat viel Spaß gemacht. Ich habe “Danger Mouse” auch bei “Spaß am Dienstag” gesehen und ja, das war immer ein Überraschungs-Ei, ich wusste nicht was laufen würde. Mir gefiel aber auch glaube alles ziemlich gut, sogar den “Spaß am Dienstag”-Vorspann habe ich zelebriert und die Interaktion mit Zini, kann mich nicht erinnern, von etwas dort Gezeigtem enttäuscht gewesen zu sein. Einiges lief ja auch unabhängig davon, wie “Tom und Jerry”, aber “Sancho und Pancho” sah ich glaube eher nur dort.
    Es war übrigens “Herr Rossi”, den ich dann Jahre später bei der HR-LateLounge gesehen und aufgenommen habe. Ich wüsste nicht ob Danger Mouse auch dort lief. Die hatten aber dolle Sachen ausgegraben…. “Die Mädchen auf dem Weltraum”, LaLiniea etc.

    Vor wenigen Jahren sah ich auch mal wieder eine Folge von “Hals über Kopf”, das lief wohl aber unabhängig von allem auf dem ZDF. Das ist ja so bescheuert. 😉 Ich glaube das konnte ich nur als Kind gut finden. *g*

    Mir gefielen bei Danger Mouse auch sehr die Stimmen und die Art zu sprechen – “normal” eben und nicht wie später viele Sendungen so kindlich anbiedernd.

    Herzliche Grüße
    Tanja

    1. Ich hatte übrigens jahrelang immer ein ganz unbestimmt ungutes Gefühl, wenn ich “Spaß am Dienstag” dachte, an das man sich heute allgemein immer mit dem Buchstaben-Zeichentrick-Vorspann und mit Werner & Zini erinnert: Irgendwas, hatte ich immer das Gefühl, war daran nicht richtig, kam mir schal und enttäuschend vor.
      Ich dachte eigentlich immer, das wäre nur der langweilige, schlaftablettige Werner gewesen, der viel zu tief zusammengekauert auf seinem Sofa hinter diesem seltsam hohen, scheusslichen Tisch hockte. Denn ich erinnerte mich noch an seinen Vorgänger: Thomas (& Zini), einen blonden Typen, der lässig auf einem bunten Sessel saß oder neben dem Fernseher stand, und überhaupt viel cooler wirkte.

      Was mir jetzt beim Stöbern durch Youtube erst wieder aufgegangen ist: woran ich mich tatsächlich verschüttet-erinnert hatte, war die Vorläufer-Sendung “Spaß am Montag”!

      Die hatte ein Intro mit richtig fetziger, cooler Musik (zumindest für meine Kinder-Ohren – während der zwar hübsch animierte spätere Vorspann auf mich viel zu bieder, albern und kleinkindlich wirkte! Das kam mir damals immer sehr enttäuschend vor) und während der Musik liefen Ausschnitte der Filme, die dann gleich in der Sendung zu sehen waren.
      Das war jedes mal richtig aufregend und mitreißend! Ein Vorspann, den man mal auf gar keinen Umstand verpassen durfte! (Was sonst meine Spezialität war.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.