Data seine Top Ten

…der bemerkenswertesten StarTrek-Raumschiffe*
(C) Felix Herzog

* von einer repräsentativen Gruppe (bestehend aus 100% der in dieser Podcast-Episode anwesenden Podcastern) ausgewählt aus:
Raumschiffe der Sternenflotte und/oder Erden-Schiffe (aus der Prä-JJ-Ära.)

Data seine Neuzugänge in den Top 75:
Data seine Absteiger aus den Top Ten:
Data seine Top Ten:

Zur besseren Veranschaulichung (und zur Verbesserung der Spanisch-Kenntnisse): Schematische Darstellungen der Brücken.

Data seine Links:
Die Vorlage für die Oberth-Klasse? – das Kazoo!
Data seine Kapitelmarken:
  • 00:00:00 Intro
  • 00:01:08 Begrüßung & Vorgeplänkel
  • 00:09:52 Unsere Top Ten!
  • 00:12:23 Die Neuzugänge in die Top 75
  • 00:21:30 Die Absteiger aus der Top Ten
  • 00:24:51 Platz 12: USS Equinox
  • 00:26:08 Platz 11: USS Defiant
  • 00:29:48 Platz 10: USS Pasteur
  • 00:41:31 Platz 9: USS Voyager
  • 00:55:50 Platz 8: USS Orinoco
  • 01:02:43 Platz 7: Enterprise NX-01
  • 01:11:14 Platz 6: USS Excelsior
  • 01:21:08 Abschweifung: Für alle Fälle Petzi!
  • 01:24:47 Platz 5: USS Reliant
  • 01:31:05 Platz 4: USS Enterprise-D
  • 01:46:32 Platz 3: USS Tsiolkovsky
  • 01:52:12 Platz 2: USS Stargazer
  • 02:00:29 Platz 1: USS Enterprise NCC-1701
  • 02:17:35 Gebt uns Feedback!
  • 02:18:45 Hörer-Mail
  • 02:27:17 Abschied & Outro
  • 02:29:27 Ende

7 Antworten auf „Data seine Top Ten“

  1. hallo ihr lieben,
    ganz tolle folge, wenn auch durch den verkürzten zeitrahmen vielleicht nicht alles angesprochen wurde- aber abendessen geht vor
    auch ein ganz adäquates ranking
    die defiant erinnert mich nun in der rückschau an einen staubsaugerbot, der rüssel nimmt den dreck auf 😀
    und weil „cracker“ von felo genannt wurde, erlaube ich mir noch 2 serienempfehlungen welche in eine aenliche kerbe schlagen:
    The Fall
    und
    Broadchurch
    vielleicht gefaellt euch das auch
    cracker waere auch eine tolle nebensuempflichkeit 😉
    alles gute ihr lieben
    gebt fein acht und bleibt gesund
    euer sebs

    1. Cracker ist schon auf meiner Liste der Nebensümpflichkeiten gelandet („Im Sumpf des Verbrechens“… soll die Reihe heißen, in der Fitz im Sumpf auftreten könnte.)
      Broadchurch wäre auf jeden fall mal wieder einen Rewatch wert, und The Fall kenn ich noch gar nicht. Da ich gerade wieder ein bisschen meine alte Krimi-Leidenschaft wiederbelebe, danke ich auf jeden Fall schon mal für den Tipp!

      1. geht es dann um krimis allgemein?
        weil dann muessen wir auch janwillem van de wetering sagen
        oder robert van gulik (richter di)
        oder -ky
        grosses feld das krimi

        1. 🙂 Ääääh, joo… was immer du sagen musst, sag es ruhig. Wenn Du musst, musst Du wohl. Es klingt ein wenig, als würdest Du in Zungen reden, wenn Du sagst, was Du da sagst, aber solange zumindest Du selber weißt, was Du sagst, ist alles gut, denke ich. 😉

          Ehrlich, ich weiß noch gar nicht, wo das mit dem Sumpf des Verbrechens im einzelnen hingehen soll, so detailliert ist das alles noch nicht geplant. Es gibt auch erst eine Aufnahme in die Richtung – und die geht schon mal was eher in eine etwas andere Richtung.

          Alles ist nebensümpflich und relativ.

  2. Hallo allerseits!

    Bei Raumschiffdesigns in der Science Fiction bin ich oft weniger am Schiff selbst und mehr am Kontext (also an dem Film, der Serie, der Episode etc.) interessiert, in der es zu sehen ist. Wenn mir der Kontext gefällt, dann gefällt mir höchstwahrscheinlich auch das Schiff. Der umgekehrte Fall (der Kontext gefällt mir nicht, aber Schiff ist schön) kommt nur sehr selten vor.

    Weil ich ein „TOS-Kind“ bin, haben alle Raumschiffe aus TOS einen besonderen Platz in meinem Herzen. Dazu gehört natürlich die USS Enterprise NCC-1701, aber auch außerirdische Schiffe wie der romulanische Bird of Prey aus „Balance of Terror“ und Baloks Schiff aus „The Corbomite Maneuver“.

    Die Refit-Enterprise mag ich sehr. Im Gegensatz zu Felo finde ich die gepfeilten Pylonen dynamischer als die 90°-Pylonen der Ur-Enterprise. Die Reliant zählt ebenfalls zu meinen Favoritinnen, weil KHAAAAAAAAAAAAN!!! sie für seine Rache benutzte. Die Miranda-Klasse ist schön gedrungen und „stämmig“, nicht so ausladend wie die Starship- bzw. Constitution-Klasse. Diese Unterschiede finde ich super.

    Ganz allgemein sind Raumschiffe spannend, wenn sie ein ungewöhnliches Design haben. Die meisten Sternenflottenschiffe haben zwei Warpgondeln, darum lässt eine davon abweichende Anzahl von Gondeln ein Schiff tendenziell cool wirken. Die Constellation-Klasse sieht mit ihren vier Gondeln z.B. richtig schön „industriell“ aus. Für mich ist sie ein „Arbeitsraumschiff“, wenn ihr versteht, was ich meine. Die Olympic-Klasse zähle ich auch dazu, gerade weil sie so klobig ist. Es ist ein fliegendes Krankenhaus, das soll einfach nicht schnittig sein! 😉

    Raumschiffe sollten meiner Meinung nach immer als Charaktere behandelt werden.

    Wie wäre es mit einer „Top 10 der Raumstationen im Star Trek-Universum“? K-7, Regula 1, die McKinley-Station, die pilzförmigen Sternenbasen aus TNG, Terok Nor / Deep Space 9, die Utopia-Planitia-Flottenwerft,… ich weiß nicht, ob da so viel zusammenkommt wie bei den Schiffen, aber als Thema fände ich es interessant.

    LL&P
    Michael

    1. Raumstationen habe ich auch schon auf meinem inneren Plan geparkt, neige aber dazu, das dann franchise-übergreifend zu machen. Dabei könnte vielleicht mehr herauskommen. Bin mir nicht sicher.

      Und weitere Raumschiff-TopTens wären immer eine Möglichkeit… Star Trek Raumschiffe außerhalb der Sternenflotte hätten sicherlich ihren Reiz, aber auch generell Raumschiffe aus der Science Fiction gäben schon wieder ein riesiges Feld.

      Mal sehen, wie sich die Themen-Gestaltung der nächsten Monate so entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.