Data seine dysfunktionale Superhelden-Familie

Umbrella Academy

© Felix Herzog

Superhelden, ob nun in gezeichneter oder gefilmter Form, sind schon seit längerem keine edlen, reinen Vorzeige-Helden mehr, sondern werden meist gerne als düstere, psychisch angeschlagene Anti-Helden porträtiert, während die meisten Superhelden-Gruppen ohnehin schon seit längerem eher dysfunktionalen Familien gleichen.

Gerard Way und Gabriel Bá haben 2008 mit ihrer Comic-Reihe Umbrella Academy konsequenterweise eine Gruppe von psychisch angeknacksten Superhelden geschaffen, die nicht nur an eine zerrütteten Familie erinnern, sondern auch eine solche sind.

Band 2 und 1 der Comic-Reihe “Umbrella Academy”

2019 kam die Adaption des Comics als Original-TV-Serie von Netflix heraus, und 2020 sprechen wir darüber (einige Jahrzehnte vor unserer sonst üblichen Aufmerksamkeitszuwendung, die in letzter Zeit immer mehr ins Nostalgische triftet… für uns ein podcasterischer Zeitsprung.)

Wir sprechen über die Mitglieder der Heldentruppe, ihre familiäre Bindung zueinander (respektive die fehlende familiäre Bindung), reden über die beiden extistierenden 2 Staffeln der Serie, spekulieren über die kommende 3. Staffel, und versuchen vor allem, immer wieder die Unterschiede zwischen Comic und Serie heraus zu stellen.

Warnung: Wir spoile(r)n!

Data sein Soundtrack:

Medley: “Star Trek TOS / X-Men”

Data sein Bücherregal:

“Marvels” von Kurt Busiek & Alex Ross

Muss nicht auf dem Kopf gelesen werden… sollte aber auch nicht unbedingt auf dem Kopf GEHALTEN werden: “Marvels”
Data seine Links:
Data seine Kapitel:
  • 0:00:00 Intro, Begrüßung & Vorgeplänkel
  • 0:09:21 Thema der Folge: Umbrella Academy
  • 0:25:31 Die Haupt-Charaktere: Sir Reginald Hargreeves…
  • 0:25:56 Number One / Luther / Spaceboy
  • 0:31:53 Number Two / Diego / The Kraken
  • 0:34:02 Number Three / Allison / The Rumour
  • 0:43:04 Number Four / Klaus / Séance
  • 0:51:26 Number Five
  • 1:06:58 Number Six / Ben / The Horror
  • 1:17:07 Number Seven / Vanya / The White Violin
  • 1:25:15 Umbrella Academy – Season 1
  • 1:49:39 Umbrella Academy – Season 2
  • 2:15:19 Doctor Who & toxisches Fandom – ein Rant
  • 2:26:53 Zurück zum Thema!
  • 2:32:34 Hazel & Agnes (& Cha Cha)
  • 2:39:14 Data sein Bücherregal
  • 2:44:27 Hörer-Feedback
  • 2:54:56 Kontakt-Möglichkeiten
  • 2:55:49 Preview & Abschied
  • 2:58:06 Outro
Last, but not least: Viel Spaß!

Data seine Timelash

Die 5. Doctor Who Convention in Kassel

(C) Felix Herzog

Hatten wir neulich ein sehr schönes Wochenende auf FedCon, so haben wir uns gedacht, da könnten wir doch gleich noch mal eine Convention besuchen. Diesmal keine Star Trek Convention, sondern eine zu einem Franchise, das uns auch schon seit Jahren sehr am Herzen liegt:

Doctor Who

Schon zum mittlerweile 5. mal in Reihe fand auch dieses Jahr wieder im Südflügel des Kasseler Hauptbahnhofs, dem Kulturbahnhof, die Timelash statt, die erste (und bislang auch einzige) Doctor Who-Convention in Deutschland.
Klein, aber fein, mit einer überschaubaren Besucherzahl und einer Reihe von (begeisterten) Gaststars, von denen die meisten den Weg von UK nach Deutschland gefunden haben (im Fall von Peter Davison, Janet Fielding und Sarah Sutton per Roadtrip – wir haben also etwas gemeinsam mit Doctor Who: Markus Auto ist innen auch viel größer als außen!)

Wir berichten in gewohnt geordneter und akustisch anspruchsvoller Form von zwei Tagen (plus Roadtrip zur Anreise) voller Fanbegegnungen und DoctorWho-Erlebnissen.

Vote Saxon: Wir sind in Kassel angekommen, und die ersten DoctorWho-Einflüsse auf die Stadt machen sich bemerkbar!

Data sein Soundtrack:

Medley “Star Trek Theme / Doctor Who Theme”

Data seine Links:

Data seine Kapitelmarken:

  • 0:00:00 Intro & On the road!
  • 0:0:04:45 Geschenke-Unpacking
  • 0:15:48 Aussichten auf die Convention
  • 0:29:06 Timelash Tag 1
  • 1:14:46 Timelash Tag 2: Besucher-Stimmen
  • 1:36:28 Ankündigung: BabCon 2020
  • 1:40:53 (vorläufiges) Resumee
  • 2:03:27 Nachtrag
  • 2:20:12 Outro

Data seine FedCon

Kein StarTrek-Podcast ohne Besuch einer StarTrek-Convention, haben wir uns gedacht und uns kurzerhand Tickets für die FedCon 28 besorgt.

… genauer gesagt, zwei von uns haben das, denn dem Dritten war das ganze zu teuer – und draußen im Biergarten trifft man ja auch eine Menge freundlicher, meist bunt gewandeter Leute, mit denen man sich nett unterhalten kann und die einem den Podcast-Hund streicheln.

Felo und Der Strukthure (eingetragene Marke) dagegen haben wagemutig die Barriere ins Innere der Galax… äh… des Bonner Hotels Maritim durchquert, sich ins Getümmel der FedCon gestürzt, Cosplayer bestaunt, Staubfänger gekauft, romulanisches Ale getrunken, sich die Hintern in Panels wund gesessen, fast garantiert unwahre Gerüchte über das Ableben von Bruce Boxleitner und seinen heimlichen Austausch durch Richard Gere in die Welt gesetzt, haben viele andere Podcaster getroffen, sie beim Nerdquiz angefeuert, mit ihnen anschließend im Biergarten gesessen, jeweils Sieg und Niederlage mit roten, braunen und grünen Getränken begossen und sich freundlich mit C3PO (dem echten!) unterhalten.

Oder um es kurz zu machen: es war ein ganz wundervolles Wochenende unter ganz vielen wundervollen Leuten!

Viel Spaß also mit unserem gewohnt professionellen und gekonnt strukThurierten Bericht von der FedCon 2019.

Data seine Links

Data sein Soundtrack:

Star Trek – The Original Series

Data seine Podcaster-Kollegen

…die wir auf der FedCon getroffen und mit denen wir uns nett unterhalten Schrägstrich betrun… äh… unterhalten haben (on und off Microphone):

…ich hoffe, wir haben keinen vergessen.

Data seine Bildergalerie:

Übrigens:

Gegen Ende der Folge hört Ihr eine Aufnahme, die uns freundlicherweise das Discovery Panel zur Verfügung gestellt hat – das hat zum einen zur Folge, dass wir in unserem eigenen Podcast interviewt wurden. Und zum anderen, dass es in diesem Podcast tatsächlich 15 Minuten auf professionellem Interview-Niveau gibt.