Data seine Ensigns, Enten & Erinnerungen

Duck Tales, Star Trek Comics, Lustige Taschenbücher & Lower Decks…
© Felix Herzog
Der blaue Semic-Spirou-Band!

Vor ein paar Folgen war Sebastian (von Trek am Dienstag & Der Rückspultaste) bei uns zu Gast, und wie das so ist: gute Gäste bringen Gastgeschenke mit! Sebastian hat uns einen seiner Hörer mitgebracht, und der hat uns dafür eine schöne lange Mail geschrieben (könnt Ihr auch: hier!)

Ein Grund für uns, Sebastian noch mal einzuladen. Zum einen, damit er uns die Mail vorliest. Zum anderen, einfach so.

Freut Euch auf eine schöne lange Laberrunde, bei der es erst mal abschweifend eine Stunde lang um Kindheitserinnerungen, Comics, Zeichentrickserien geht (macht Euch auf Lustige Taschenbücher gefasst, auf Duck Tales, Batman, Popeye, Tank Girl, frankobelgische Comics für Kinder und Erwachsene und und und…), bevor wir dann doch noch die Kurve bekommen und den Weg über die Comics nicht nur zur Science Fiction, sondern auch zurück zu Star Trek finden (sogar die neue Serie Lower Decks bekommt noch ihre Ersteindrucks-Schilderung, nebst eigenem Outro.)

Data sein Soundtrack:
  • Medley Star Trek TOS / Duck Tales
  • Medley Star Trek TOS / Star Trek V
  • Medley Star Trek TOS / Lower Decks
Data seine Links:
Aquablue
„Star Trek: The Newspaper Comics“, herausgegeben von IDW
Data seine Kapitelmarken:
  • 0:00:00 Intro & Begrüßung
  • 0:02:40 Eine Hausmeisterei!
  • 0:06:58 Die Hörer-Mail (vorgelesen von Sebastian)
  • 0:12:19 Kindheits- und andere Comic-Erinnerungen
  • 0:58:42 Endlich: Science Fiction & Star Trek!
  • 1:07:55 Erwachsenen-Comics
  • 1:15:11 Die Spirou-Neuverfilmung
  • 1:21:07 Lower Decks (ein kurzer Ersteindruck)
  • 1:53:36 Es geht aufs Ende zu…
  • 1:55:12 1. Verabschiedung und 1. Outro
  • 2:01:42 Nachgeplänkel: Star Trek V Super-Cut & Tarantino-Trek
  • 2:04:12 2. Verabschiedung und 2. Outro!
  • 2:05:24 Ende
Zu guter letzt… Felos (sehr alter!) sehr schlechter Foto-Comic!
© Felix herzog

Data sein Fleck am Kühlergrill der Geschichte

© Felix Herzog

Wir bewegen uns heute auf gut ausgetretenen Pfaden… nicht nur, weil wir einen Planeten besuchen, den wir zusammen mit Captain Kirk und seinen Leuten schon vor ein paar Folgen betreten haben, sondern auch, weil wir uns heute mit einer klassischen Folge beschäftigen, die als eine der besten und beliebtesten in der Geschichte Star Treks gilt:

“Griff in die Geschichte / City on the Edge of Forever”

…aus der 1. Staffel der Original TV-Serie “Star Trek / Raumschiff Enterprise” von 1967.

Wir wollten mal wissen, was es mit dieser Beliebtheit auf sich hat:
Ist das wirklich eine der oder gar die beste Star Trek Folge aller (möglichen) Zeiten, als die sie bei sehr vielen Fans gilt? Ist die Liebesbeziehung zwischen Jim und Edith tatsächlich die beste TV-Romanze aller (möglichen) Zeiten oder wird sie überbewertet? Hatte Edith Keeler wirklich sterben müssen oder war sie das unnötigste Opfer aller (möglichen) Zeiten? Ist die alternative Geschichte, die Dr. McCoy auslöst, wirklich die plausibelste alternative Geschichte aller (möglichen) Zeiten?

Und was soll das eigentlich immer mit diesen möglichen Zeiten?!

Data sein Soundtrack:

Medley Star Trek TOS Theme / Star Trek IV (“Hospital Chase“)

Data sein Bücherregal:
Data seine Links:
Data seine Kapitelmarken:
  • 0:00:00 Intro & Begrüßung
  • 0:02:44 Raumschiff Eberswalde
  • 0:07:06 Star Trek TOS “Griff in die Geschichte / City on the Edge of Forever”
  • 0:13:14 Inhaltsangabe
  • 0:20:24 Besprechung der Episode
  • 0:22:30 Data sein Bücherregal 1: “Harlan Ellison’s “The City on the Edge of Forever – The Original Teleplay” (Graphic Novel)
  • 1:03:07 Data sein Bücherregal 2: “Was wäre gewesen, wenn?” von Robert Cowley
  • 1:05:27 Data sein Bücherregal 3: “Geschichte machen” von Stephen Fry
  • 1:10:12 (Ende Bücherregal 3)
  • 1:20:36 Data sein Bücherregal 4: “Vaterland” von Robert Harris
  • 1:23:01 (Ende Bücherregal 4)
  • 1:57:16 Data sein Bücherregal 5: George A. Gonzalez “The Politics of Star Trek: Justice, War, and the Future”
  • 2:04:32 Verabschiedung
  • 2:06:33 Outro
  • 2:07:08 Nachgeplänkel: Hörer-Feedback-Teaser

Data sein kleiner Spock (und andere Vulkanier)

(C) Felix Herzog

Die Geschichte der Vulkanier ist eine Geschichte voller Missverständnisse…

Wir unterhalten uns in dieser Folge die StarTrek-Aliens der ersten Stunde, die Vulkanier. Und zwar reden wir Vulkanier im Allgemeinen, ihre Bräuche, ihre Eigenheiten, ihre Widersprüche, ihre fragwürdigen Paarungsrituale – wie auch über Vulkanier im Speziellen.
Im Speziellen haben wir uns eine ganz besondere Folge ausgesucht, um einen ganz besonderen Vulkanier zu betrachten, den StarTrek-Alien der ersten Stunde schlechthin:

Star Trek – The Animated Series “Yesteryear / Das Zeitportal”

Letzten Endes reden wir dann doch viel weniger über Spock und mehr über alle anderen Vulkanier, macht aber auch nichts. Die geben ja auch schon genug her, und wenn wir uns dann noch ausgiebig über Spock unterhalten hätten, wäre aus einer zweistündigen leicht mal eine zehnstündige Folge geworden.

Data seine (Vulkanier-)Episoden / -Filme (aus diesem Cast):

  • Yesteryear / Das Zeitportal / Die Täuschung (TAS)
  • City on the Edge of Forever / Griff in die Geschichte (TOS)
  • The Forge / Der Anschlag – Awakening / Zeit des Erwachens – Kir’Shara (ENT)
  • Amok Time / Pon Farr / Weltraumfieber (TOS)
  • Blood Fever / Pon Farr (VOY)
  • Fallen Hero / Gefallene Heldin (ENT)
  • More Tribbles, More Troubles / Mehr Trouble mit Tribbles / Invasion der Wollmöpse (TAS)
  • Star Trek – First Contact / Star Trek – Der erste Kontakt
  • Fusion / Die Verschmelzung (ENT)
  • Sarek / Botschafter Sarek (TNG)
  • Star Trek – The Motion Picture
  • Journey to Babel / Reise nach Babel (TOS)
  • Star Trek III – The Search for Spock

Data sein Bücherregal:

Star Trek Deep Space Nine – Die Realisierung einer Idee von Judith Reeves-Stevens

Data sein Soundtrack:

Medley “Star Trek The Original Series / The Animated Series”

Data seine Links:

(C) Loewe / CBS / Paramount

Data seine Kaptelmarken:

  • 0:00:00 Vorwort, Intro & Begrüßung
  • 0:02:22 Star Trek – The Animated Series
  • 0:14:31 Inhaltsangabe “Yesteryear / Das Zeitportal”
  • 0:18:41 Gespräch über die Episode & über Vulkanier
  • 1:57:22 Data sein Bücherregal
  • 2:01:23 (Verfrühter) Abschied
  • 2:02:29 Nachwort: Gedanken zur vulkanischen Körperkraft
  • 2:08:29 Outro

Data sein Sonnensystem (Langfassung)

…streng genommen genau wie die Kurzfassung, nur mit zusätzlichen ungefähr 25 Minuten zwischen Neptun und Pluto – voller Geschnaufe, Gekeuche, Geplapper, Gekeuche, Anekdoten, Gekeuche und dem verzweifelten Täuschungs-Versuch, einen armseligen Kieselstein zum Pluto zu erklären, um den Weg abzukürzen. Und Gekeuche.

Sagt hinterher bitte nicht, Ihr wärt nicht gewarnt worden!

Data sein (zusätzlichen) Links:

Data seine Kapitelmarken:

  • 0:00:00 Disclaimer
  • 0:00:43 Intro & Begrüßung
  • 0:03:44 Sonne
  • 0:10:48 Merkur
  • 0:15:07 Venus
  • 0:23:24 Erde
  • 0:28:25 Mars
  • 0:50:11 Jupiter
  • 1:09:23 Saturn
  • 1:34:50 Uranus
  • 2:01:24 Neptun
  • 2:31:25 Pluto
  • 2:43:20 Data sein Bücherregal: Die Terranauten (T.C. Boyle)
  • 2:50:04 Hörer-Feedback
  • 3:03:44 Outro & Outtakes

Data sein Sonnensystem

(C) Felix Herzog

Um Gelegenheit zu haben, mit unserem wissenschaftlichen, technischen, historischen, literarischen, cineastischen und diätistischen(!) Achtels-, Viertels-, Halb- und komplettem Nicht-Wissen über das Sol-System und seine Planeten zu protzen, und um auch mal endlich eine Vorstellung zu bekommen, wie groß und weit das tatsächlich ist, da draußen im Weltall, haben wir den praktischen Selbstversuch angetreten und uns auf eine Reise durch unser Sonnensystem begeben.

Mehr oder weniger.

Genau genommen haben wir in Bonn einen Spaziergang am Rhein entlang gemacht, was uns zumindest schon mal eine Vorstellung gegeben hat, wie weit und breit das tatsächlich ist, da drüben in Bonn.

Weil aber am Rhein nicht nur die Villa Hammerschmidt, und damit die Zweit-Residenz von Harry Potter liegt, sondern seit 2002 auch der Planetenlehrpfad, konnten wir uns trotzdem ein wenig Übersicht über unser Sonnensystem verschaffen.

Begleitet uns auf einer Expedition mit zweieinviertlfacher Lichtgeschwindigkeit durch unser Sonnensystem, von der Sonne bis zum Pluto in einer schnaufens- und keuchenswert weiten Wanderung vom Bundeshaus bis irgendwo da draußen am Rande unseres Sonnensystems hinter der Kennedy-Brücke.

Noch einmal die Sonne umarmen, dann geht’s los…

Anmerkung:

Aus Gründen handelt es sich hierbei um eine gekürzte Folge. Ungefähr 25 Minuten zwischen Neptun und Pluto voller Geschnaufe und Gekeuche fielen gnädigerweise der Schere zum Opfer.
Wer aus Gründen des Komplettismus oder Sadomasochsismus die volle Länge der Folge genießen will, kann das gerne hier tun. (Einfach zu Kapitelmarke “2:01:24 Neptun” vorskippen und ab da weiter hören.)

Data seine Links:

Gaston auf dem Saturn-Mond © Franquin

Data sein Bücherregal:

T. C. Boyle – Die Terranauten

Data sein Soundtrack:

Medley “Star Trek TOS / Die Maus auf dem Mars”

Data seine Kapitelmarken:

  • 0:00:00 Disclaimer
  • 0:00:43 Intro & Begrüßung
  • 0:03:44 Sonne
  • 0:10:48 Merkur
  • 0:15:07 Venus
  • 0:23:24 Erde
  • 0:28:25 Mars
  • 0:50:11 Jupiter
  • 1:09:23 Saturn
  • 1:35:33 Uranus
  • 2:01:24 Neptun
  • 2:06:20 Intermission
  • 2:10:00 Pluto
  • 2:21:59 Data sein Bücherregal: Die Terranauten (T.C. Boyle)
  • 2:28:48 Hörer-Feedback
  • 2:42:27 Outro & Outtakes